Der totale Arbeitsteilung

Diese Lyrik eines Boulevard-Zeitungsredakteurs ist frei erfunden. Sollten sich bei der Schilderung gewisser journalistischer Praktiken Ähnlichkeiten mit den Praktiken des Boulevard-Journalismus ergeben, so sind diese Ähnlichkeiten weder beabsichtigt noch zufällig, sondern unvermeidlich.

Der Wahrheit ver
Pflichtet das das
Das sind wir
Wir sind Journalisten
Und berichten berichten
Bevor man uns
Faulheit oh Faulheit
Vorwirft da
Klauen wir Hochzeits
Fotos aus Facebook
Profilen
Uns macht man eben
Oh eben oh eben
Kein Oh für ein Aha vor
Haha vor
Boulevard befiehl
Wir folgen!
Yeah!
Hyper!
Und Weiter!
Oh Weiter!
Und wir singen
Oh singen und tanzen
Oh wir tanzen
Den ganzen Redaktions
Alltag lang
Und die Bilder
Von dem schönsten Tage
Aller Tage
Eines Paares
Die bringen
Wir ganz oh ganz
Oh ganz groß raus wir
Tanzen unsere Schlagzeilen
Auf dem Intensivkrankenbett
Des schwer Verletzten
Zwirbeln die Kabel
Und Infusionsschläuche
Zu feinem Gegarne
Und treten mal neckisch
Mal eben galant
Gegen diese Maschine
Mit dem Ping
Dingeling Dingeling
Und dann schunkeln wir
Weiter dumdidum
Dumdidum
Auf dem noch
Nicht offnen Grabe
Seiner Liebsten
Denn unsere Leser
Ja die Leser
Denen sind wir ver
Pflichtet geschworene Eide
Denn die wollen das so
Soso und nicht anders
Wir
Dienen
Doch nur
Dem Gemeinnutz
Denn mag man das nicht
Oh so wären wir anders
Garantiert!
Oh garantiert!
Eben anders!
Nur anders!
Oh Auflage oh Auflage
Oh Du Ritalin
Unserer Empathie
Losigkeit
Aber ohne Leser
Keinen Hohn
Keinen Spott
Oh keine Fledderei
Der Boulevard befiehlt
Und wir folgen
Oh wir folgen
Garantiert! Denn
Unsere Ehre heißt
Abschaum!
Und der Terror
Die Explosionen
Der umfassende Tod
All das kam
Doch so plötzlich
Aber wir
Wir waren
Waren flink
Oh so flink wie die
Aasgeier
Und wir wühlten in
Das Leben der Anderen
Blitzkriegstasischnell
Soooo schnelllllll
Wir schnüffeln eben schneller
Als unsere Schatten
Sich auf das Display
Werfen können
Hahaha heut gibts
Wortspiel Baby
Oh ein Wortspiel
Baby und wir
Fanden die Daten wie Trüffeln
Wir fanden die Namen wir
Spürten Informanten auf
Und sahen in die Glas
Kugel der Internetspurrillen
Riefen bei der NSA an
Aber sie wollten
Uns nicht helfen
Weil wir sie letztens
Noch Heuchler genannten
Aber dann
Aber dann sahen wir sie
Vorzeitig kam es uns zum
Erguss
Ejakulierten wir uns die
Auflage schön
Vollspritz
Emo
Bukkake oh
Emobukkake
Wir sahen diese Fotos
Der Hochzeit
Des unendlichen Glücks
Noch bevor wir es
Schwarz auf Blutrot
Behördlich bestätigt
Erhielten dass
Die bis dahin Vermisste
Gattin
Unter den Todes
Opfern war
Oh wahr
Da hatten wir sie schon
Im Blattwerk im Blatt
Werk der Wahrheit ver
Pflichtet das das
Das sind wir
Wir sind Journalisten
Und berichten berichten
Bevor man uns nennt
Lügenpresse oho
Uns vorwirft zu
Verschweigen da
Hauen wir alles
Alles!
Was raus muss nur
Raus!
Denn alles muss
Raus im
Zeilen
Schluss und
Verkauf
Selbst Bilder der Braut
Die nicht ihrer
Gedenken
Schnappschüsse genannt
Humorvoll nur
In der Grabbelkiste
Der Familienalben
Mensch
Da koten wir drauf
Mit
Gefühl!
Denn der Wahrheit ver
Pflichtet das das
Das sind wir
Wir sind Journalisten
Und berichten berichten
Und als alle anderen
Noch sinnlos
Gesuchten noch speku
Und lierten
Voll Frust übers
Erfolglose Fahnden
Da waren wir schon
Bei den Ver
Wandten Bekannten
Sportskamerad_inn_en
Hatten sie aufgespüret
Oh spüret!
Unsere Wege zu Facebook
Uns weisen gelassen
Wir plünderten Profile
Die wir sonst nie gefunden
Weil sie unter Kürzeln
Angelegt oh waren oh
Waren aber
Uns macht niemand ein Oh
Für ein Aha vor
Und dann nötigten wir
Den Geschockten
Die zwar ahnten
Dass wir die Aasgeier des
Terrors oh waren oh waren
Und die doch
Nicht in ihrer Trauer
Und Sorge klar denken
Oh konnten
Noch ein oder zwei
Drei oder vier
Druckreife Zitate ab
Denn wir sind der
Totalen Wahr
Heit ver
Pflichtet ja das das
Sind wir
Wir sind Journalisten
Berichten berichten
Tanzen und tanzen
Auf den Opfern des Terrors
Das Ziel der Bomben
Leger vollenden vollenden
Das können
Nur
Wir die wir mit unserem
Schlechten Namen
Oh bezahlen bezahlen
Die wir die Perfektion
Des Terrors weiter
Oh tragen oh tragen
Wie eine Monstranz
Der Nachhall
Der Bomben
Anschläge
Auf unseren
Tastaturen
Wir Huren
Oh Huren denn
Der Wahrheit ver
Pflichtet das das
Das sind wir
Wir sind Journalisten
Boulevard zwar
Doch hier
Und wir veröffent
Lichen Fotos
Oh die Fotos
Vom schönsten der Tage
Im Angesicht des Todes
Der Trauer
Des Leids
Oh des Leids!
Im Angesicht also der
Allerschlimmsten aller
Tage und des unendlichen
Unglücks denn denn
Uns ist die Auflage
Und die Erbärmlichkeit
Im Zynismus
Der Ewigkeit
Dramen
Ohhhhhh
Dramen!

(C) Michael Klarmann, März 2016 (Inspiration; Inspiration; Inspiration)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • Blogplay
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • MisterWong.DE
  • MySpace
  • Netvibes
  • PDF
  • Technorati
  • Tumblr
  • Webnews.de
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg

0 Antworten auf „Der totale Arbeitsteilung“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − = fünf